Hauptinhalt


Hautpflege

Wissenschaft der Hautalterung

Erfahre in diesem Artikel, wie Hautalterung zu Fältchen, Nasolabialfalten, Krähenfüßen und mehr führt. Und finde außerdem heraus, wie Dir Lancômes Anti-Aging-Creme, Augencreme und mehr dabei helfen können, sichtbare Zeichen der Hautalterung vorzubeugen und zu mildern.

Älterwerden ist Teil des Lebens und bringt viele positive Eigenschaften mit sich. Schließlich bedeutet ein weiterer Geburtstag mehr Erfahrungen, Erlebnisse und geteilte Momente mit Freunde, Familie und geliebten Menschen. Dabei bemerkst Du vielleicht jedes Jahr Veränderungen an Deiner Haut: Falten im Gesicht, wie zum Beispiel Stirnfalten, Krähenfüße, Lachfältchen und „knittrige“, schlaffe Haut können als sichtbare Zeichen der Hautalterung in Erscheinung treten. Damit die Haut während des Alterungsprozesses gesund, strahlend und fest aussieht, ist es nützlich zu verstehen, warum und wie die Haut altert. So kannst Du am besten dafür sorgen, dass Deine Haut so jugendlich aussieht, wie Du Dich fühlst.

Portrait einer Frau, die ihr Gesicht eincremt

Was verursacht Hautalterung?

Hautalterung geschieht auf zwei Wegen: Durch innere und durch äußere Faktoren. Innere Faktoren (intrinsische Faktoren) gibt es im ganzen Körper. Das sind Gene, Zellstoffwechsel und Hormone – und verständlicherweise hast Du darüber nicht viel Kontrolle.

Äußere Faktoren der Hautalterung

Die extrinsischen Faktoren der Hautalterung hingegen beinhalten alles, was nicht zu Deinem Körper gehört. Das wären zum Beispiel UV-Strahlen, Umweltverschmutzung und Giftstoffe. Darüber hast Du vergleichsweise mehr Kontrolle, je nachdem, wo und wie Du lebst.

Studien haben beispielsweise gezeigt, dass UV-Strahlung ungefähr 80 % der sichtbaren Hautalterung verursacht. Deshalb kann es hilfreich sein, täglich Sonnencremes oder eine Tagescreme mit LSF zu verwenden, um sichtbare Auswirkungen des Sonnenlichts auf die Haut zu minimieren. Eine intensive Mimik kann ebenfalls Falten begünstigen: Zum Beispiel die Fältchen, die durch Lächeln oder Lachen entstehen, oder Krähenfüße durch Zusammenkneifen der Augen oder häufiges Blinzeln.

Wie beeinflusst Altern unsere Haut?

Das Altern wirkt sich auf das Aussehen der Haut auf verschiedenen Weisen aus. Das wären zum Beispiel dunkle Flecken, knittrige Hautstruktur, Falten und feine Linien.

    1. Abbau von Kollagen und Elastin
    Eine wichtige Ursache dieser Veränderungen ist der Abbau bzw. die verringerte Produktion von Kollagen und Elastin. Diese Proteine wirken zwar wie ein Gerüst in der Haut, um sie glatt und fest aussehen zu lassen, doch mit fortschreitendem Alter und durch Sonneneinstrahlung lässt diese Wirkung nach. Und ohne diese Unterstützung ist die Haut weniger fest und die Spannkraft lässt nach. Studien legen auch nahe, dass Sonneneinstrahlung die Produktion von Kollagen verlangsamen und hemmen können. Das trägt noch mehr zur Faltenbildung und zu matter, knittriger Haut bei. Das erklärt auch, weshalb feine Linien zuerst in dem Gesichtsbereich erscheinen, die der Sonne am meisten ausgesetzt sind – sichtbar durch Stirnfalten und Krähenfüße.
    2. Der körpereigene Hyalurongehalt nimmt ab
    Außerdem produziert die Haut mit zunehmendem Alter weniger Feuchtigkeit. Mit der Zeit lässt die Fähigkeit der Haut nach, Feuchtigkeit zu speichern und wird anfälliger für Trockenheit. Das kann zu Trockenheitsfältchen, und weniger elastischer, sichtbar spannungsloser Haut führen. Ebenfalls kann sich die Haut rau anfühlen. Trockene Haut und geschädigte Hautzellen können auch das Erscheinen von Falten betonen. Deine Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen, kann viel dazu beitragen, sichtbare Anzeichen der Hautalterung zu mildern.
    3. UV-Strahlung fördert Anzeichen der Hautalterung
    Und nicht zuletzt trägt Sonneneinstrahlung zum Erscheinen dunkler Flecken auf der Haut bei. Deshalb werden sie auch oft Alters- oder Sonnenflecken genannt.

Welche Anti-Aging-Pflege hilft wirklich?

Ein vielfältiger Ansatz ist bei der Anti-Aging-Pflege am besten geeignet, um etwas gegen kraftlose Haut, Augenfalten und andere sichtbare Zeichen der Hautalterung zu tun. Beginne mit Sonnenschutzmittel, da UV-Strahlen einer der Hauptverursacher der Faltenbildung sind. Die Rénergie Multi-Lift Ultra Anti-Aging Creme LSF 20 schützt Deine Haut dank dem integrierten Lichtschutzfaktor vor schädlicher Sonneneinstrahlung. Eine Tagescreme mit LSF gehört für uns zu einer guten Anti-Aging-Routine einfach dazu, was uns gleich zum nächsten Punkt führt.

Wirksame Anti-Aging-Produkte von Lancôme

    1. Anti-Aging-Serum für tiefenwirksame Regeneration
    Gezielte Behandlungen wie ein Gesichtsserum und Tuchmasken können ebenfalls hilfreich sein. Es gibt mehrere Anzeichen der Hautalterung, von feinen Linien und Falten bis hin zum Verlust von Ausstrahlung. Probiere deshalb ein vielseitiges Gesichtsserum wie Advanced Génifique Serum von Lancôme aus. Das Anti-Aging-Serum mit Hyaluron, Vitamin C und probiotischen Extrakten wurde entwickelt, um Anzeichen der Hautalterung zu mildern. Es verbessert die Ausstrahlung der Haut in nur sieben Tagen und beschleunigt außerdem die Regeneration der Hautoberfläche – für eine starke Hautschutzbarriere. Denn wenn die natürliche Feuchtigkeitsbarriere der Haut intakt ist, kann sie wie ein Schutzschild wirken. Somit ist die Hautoberfläche vor Umweltverschmutzung, kaltem oder trockenem Wetter geschützt. Ob Stirnfalten oder Lachfältchen: Ein umfassender Ansatz mit einem Gesichtsserum hilft Deiner Haut dabei, gesünder und jugendlicher auszusehen.
    2. Anti-Aging-Creme mit Lichtschutzfaktor
    Unentbehrlich ist außerdem eine Anti-Aging-Creme, die sowohl die Haut mit Feuchtigkeit versorgt, als auch das Erscheinungsbild von Falten und feinen Linien mildert. Die Rénergie Multi Lift Ultra LSF 20 Anti-Aging-Creme enthält LHA (Lipohydroxysäure), Hyaluronsäure und Leinsamenextrakt. Sie wirkt hautstraffend und festigend gegen die wichtigsten sichtbaren Zeichen der Hautalterung. Diese leichte Anti-Falten-Creme bietet nicht nur Pflege und Schutz vor UV-Strahlen, sondern versorgt die Haut auch 24 Stunden mit Feuchtigkeit und kann helfen, das Erscheinungsbild von Pigmentflecken zu verbessern. Das bedeutet Sonnenschutz, Feuchtigkeit und Anti-Aging-Creme in einem!
Advanced Genifique Serum und Renergie Multi Lift Ultra nebeneinander, Hand greift nach dem Serum

    3. Spezielle Pflege gegen eine müde Augenpartie
    Für feine Linien und Falten unter den Augen kann eine spezielle Augencreme wie Lancômes Rénergie Yeux Multi-Lift Ultra helfen. Die Formel enthält Koffein, Leinsamenextrakt und Hyaluronsäure und lässt die Haut sichtbar fester und straffer aussehen – wie nach einem erholsamen Schlaf. Die Augencreme versorgt die Augenpartie den ganzen Tag mit Feuchtigkeit und mildert für ein rundum jugendlicheres Aussehen außerdem dunkle Augenringe und Schwellungen.

    4. Gesichtsmasken für die Extraportion an Hautpflege
    Für eine wöchentliche Intensivkur, die das Erscheinen von Falten und einem fahlen Teint verbessert, empfehlen wir Dir eine wirksame Anti-Age-Maske. Rénergie Multi-Action Double Wrapping Face Mask von Lancôme ist Pflege und Gesichtsmaske in einem. Jede Einheit enthält 20 Gramm Rénergie Multi-Lift-Creme mit einer höheren Konzentration von Leinsamenextrakt, um die Haut in nur 20 Minuten straffer und strahlender erscheinen zu lassen. Außerdem versorgt sie die Haut mit Feuchtigkeit und wirkt gegen Trockenheit, die durch Hautalterung verursacht wird. Die Maske besteht aus zwei Teilen, was durch die individuelle Passform für mehr Tragekomfort sorgt.

Was hilft gegen Falten?


Sichtbare Hautalterung zu verlangsamen ist möglich!

Wenn Du Anti-Aging-Produkte in Deine tägliche Hautpflege integrierst, bist Du auf dem besten Weg, um sichtbare Anzeichen der Hautalterung zu mildern. Denn obwohl Falten ein normaler Teil des Lebens sind – vor allem Lachfältchen sind es allemal wert – bedeutet das nicht, dass Du den Alterungsprozess nicht angenehmer gestalten kannst.

DIE ROUTINE SHOPPEN

Orientierungsnachricht
Bitte drehe Dein Gerät für die bestmögliche Nutzererfahrung.