Hauptinhalt


Hautpflege

Peptide – booste Deine Haut mit gesunden Aminosäuren

Kollagen-Peptide, Lunasin oder Temporin – das sind für Dich noch Fremdwörter? Kein Problem, denn dann bist Du hier genau richtig! Bei diesen Begriffen handelt es sich um Peptide, die in der Kosmetik und in Pflegeprodukten immer mehr Einzug halten. Vielen Menschen sind Peptide aus dem Fitnessbereich ein Begriff, doch was können Peptide in der Hautpflege bewirken? Eignen sich Peptide für die tägliche Hautpflege? Können dadurch vielleicht sogar Falten vorgebeugt werden? Diese und weitere Fragen beantworten wir Dir hier. Wir wollen Dir in diesem Beitrag zeigen, was Peptide eigentlich sind und wie auch Du von Peptiden in Deiner Kosmetik- und Pflegeroutine profitieren kannst.

Was sind Peptide eigentlich?

Bei Peptiden handelt es sich um chemische Verbindungen, die aus mehreren Aminosäuren bestehen – und weiterhin um ein kleines Protein. Die einzelnen Aminosäuren sind innerhalb der Peptide zu einer Kette verbunden, wodurch die Peptid-Proteine ihre Struktur erhalten. In einem Peptid sind etwa 50 Aminosäuren enthalten. Im Unterschied dazu beinhalten Proteine ca. 100 Aminosäuren und sind dadurch deutlich größer.

Die unterschiedlichen Peptide lassen sich anhand der Anzahl ihrer Aminosäuren einteilen in:

  • Oligopeptide, die aus bis zu zehn Aminosäuren bestehen
  • Polypeptide, in denen mehr als zehn Aminosäuren enthalten sind
  • Makropeptide, die mehr als 100 Aminosäuren aufweisen

Die Oligopeptide sind die kleinsten Peptide. Mithilfe von Wasserabspaltungen können die einzelnen Aminosäuren voneinander getrennt werden. Anschließend werden die unterschiedlichen Aminosäuren miteinander verknüpft, sodass die sogenannten Aminosäureketten entstehen. Oligopeptide sind insbesondere für den Stoffwechsel im Körper und die Entgiftung zuständig.

Im Gegensatz dazu sind Polypeptide Peptide, die aus mindestens zehn Aminosäuren bestehen. Innerhalb des Peptids sind die Aminosäuren hier durch Peptidbindungen verbunden. Diese Art der Peptide kann sowohl auf natürliche Art und Weise als auch synthetisch hergestellt werden.

Peptide sind auch in zahlreichen natürlichen Produkten enthalten: Das Peptin Lunasin beispielsweise lässt sich in vielen Getreidesorten, wie Gerste und Weizen oder auch in Soja finden. Das Peptin Temporin hingegen wurde vor allem in der Haut von Fröschen gefunden. Ein weiteres tierisches Peptid ist Epilaton. Dieses ist ein synthetisches Peptid und eignet sich bestens für die Anti-Aging-Pflege. Gewonnen werden kann das Epitalon aus der Zirbeldrüse beim Rind.

 

Für welche Hautbedürfnisse werden Peptide in der Haut- und Gesichtspflege angewendet?

Peptide in der Haut- und Gesichtspflege können eine ganze Reihe an positiven Wirkungen für Dein Hautbild erbringen. Zum einen können Kollagen-Peptide die Haut nachhaltig straffen. Peptide wirken so gegen Falten und können leichte Fältchen vermindern. Die einzelnen Bausteine der Peptide sorgen außerdem dafür, dass die Haut aufgefrischt wird und mit Feuchtigkeit versorgt werden kann. Die Kollagen-Peptide für die Haut lassen sich am besten mittels einer reichhaltigen Feuchtigkeitscreme mit Peptid-Wirkung auftragen und im Gesicht verteilen. Wende die Creme oder das Peptid-Serum regelmäßig an, damit sich die Anti-Aging-Wirkung der Peptide besonders gut entfalten kann.

Doch nicht nur bei Falten sind Peptide ideale Anwendungsprodukte, denn auch wenn Du Dein Hautbild verbessern möchtest, bieten sich Produkte aus der Peptid-Hautpflege optimal an. Besonders effektiv sind Produkte, die neben Peptiden auch noch andere Wirkstoffe enthalten, die für ein glattes und strahlendes Hautbild sorgen. Durch die Kombination mit anderen Wirkstoffen können die Peptide auf der Haut ideal wirken. Dafür werden gerne hautheilende Inhaltsstoffe verwendet, die neben der Peptiden-Wirkung auf die Haut auch die Gesichtshaut beruhigen und Rötungen vermindern können. Viele Produkte in der Gesichts- oder Hautpflege enthalten zusätzlich zu den Kollagen-Peptiden für die Haut auch noch Hyaluronsäure. Diese Kombination wirkt wie ein Booster für die Straffung der Haut, denn Hyaluronsäure hilft zusätzlich, Fältchen zu mindern.

Zahlreiche Produkttypen mit Peptiden für die Hautpflege erhältlich

Aufgrund der hohen Wirksamkeit und Beliebtheit von Peptiden gibt es mittlerweile eine große Auswahl an unterschiedlichen Produkttypen in der Hautpflege, in denen Peptide enthalten sind. So sorgen klassische Peptid-Cremes, wie unsere Rénergie Multi-Lift Ultra, für einen glatten und ebenmäßigen Teint. Durch die kollagenstimulierende Wirkung der Peptid-Cremes wirkt Dein Gesicht straffer. Zudem halten fettige Peptid-Cremes die Haut lange feucht und vermindern trockene Hautpartien.

 

Eine besonders intensive Pflege erreichst Du mithilfe von Peptid-Seren. Das Serum mit Peptiden ist eine besonders konzentrierte Form der Pflege, in denen die Anzahl der Peptide besonders hoch ist. Dadurch wird Deine Haut stark mit Feuchtigkeit versorgt. Je nach Hauttyp kannst Du das Serum mit Peptiden einmal die Woche bis hin zu jedem Tag auftragen und so von der reichhaltigen Pflege profitieren. Ebenso effektiv wirken Peptid-Ampullen, die oftmals auch einen Lichtschutzfaktor enthalten und daher ideal für die Tagespflege sind. In Kombination mit Hyaluron polstern die Ampullen die Haut auf und versorgen sie den ganzen Tag über mit Feuchtigkeit.

Ein weiterer positiver Effekt von Produkten mit Peptiden für die Hautpflege ist, dass dadurch die Hautschutzbarriere gestärkt werden kann. Dadurch wird die Haut stärker und ist widerstandsfähiger gegen äußere Reize, wodurch auch Irritationen vermindert werden können.

Peptide werden hauptsächlich in der Gesichtspflege verwendet, können darüber hinaus jedoch natürlich auch auf dem gesamten Körper aufgetragen werden. Insbesondere bei trockener Körperhaut können Peptid-Hautpflegeprodukte gute Resultate bewirken.

 

So kannst Du Peptide in Deine Pflegeroutine einbinden

Aufgrund der großen Auswahl an Produkttypen mit Peptiden lässt sich für jeden Hauttyp das passende Hautpflegeprodukt mit Peptiden finden. Eine ideale Peptid-Wirkung auf die Haut erreichst Du, indem Du mehrere Produkte austestest. Dabei kannst Du unterscheiden zwischen Hautpflegeprodukten für die Nacht und für den Tag: Peptide für die Haut können beim Auftragen morgens als ideale Grundlage für Dein Tages-Make-up fungieren. Oftmals werden die Tagespflegeprodukte mit Peptiden zusätzlich mit Vitamin C angereichert, das für ein strahlendes Hautbild sorgt. Die Hautpflege für den Tag soll zudem die Haut vor UV-Strahlung und äußeren Einflüssen schützen. Nutze daher als erstes ein mildes Reinigungsgel oder ein Gesichtswasser, um Deine Haut über Nacht vor Unreinheiten zu befreien. Trage anschließend die Peptid-Hautpflege auf die gereinigte Haut auf. Wichtig ist dabei, dass Du das Produkt gut einmassierst und es kurz einwirken lässt. Anschließend kannst Du Deine Haut atmen lassen, indem Du auf Make-up verzichtest. Anderenfalls kannst Du Deine Haut auch wie gewohnt schminken.

Für einen besonderen Glow sorgt außerdem eine Feuchtigkeitspflege, die die Haut erfrischt und Deinen Glow aktiviert. Mit Jojobaöl, Vitamin E und Sheabutter kannst Du Deiner Haut etwas Gutes tun und Stress entgegenwirken. Sobald Du nach einem langen Tag zu Hause angekommen bist, solltest Du Deine Haut möglichst bald von Make-up befreien und reinigen, um Dir und Deiner Haut ein bisschen Ruhe zu gönnen. Mit peptidhaltigen Cremes oder einem Feuchtigkeitsserum am Abend kann Deine Haut über Nacht die Wirkstoffe perfekt aufnehmen. So sorgst Du für eine besonders intensive Pflege Deiner Haut. Um kleine Fältchen zu vermindern, empfiehlt sich die Anwendung der Produkte über Nacht. Hier kann die Regeneration der Haut unterstützt werden, während Du ganz in Ruhe schläfst. Achte zunächst darauf, dass Du Deine Haut mithilfe eines Waschgels gut von Make-up und Schmutz befreist. Anschließend bietet es sich an, regelmäßig ein hautreinigendes Peeling zu verwenden. So wird die Haut bestens auf die Pflege mit Peptiden vorbereitet.

Wichtig ist in jedem Fall, dass Du Deine peptidhaltigen Pflegeprodukte regelmäßig anwendest. Nur so kann der Peptidgehalt in Deiner Haut auf einem konstanten Niveau gehalten werden. Eine Unterbrechung sollte nur vorgenommen werden, wenn Du merkst, dass Du auf Hautpflegprodukte sensibel reagierst und Hautreizungen auftreten.

 

Peptide sind in der Hautpflege ohne Nebenwirkungen

Grundsätzlich weisen Peptide keine Nebenwirkungen auf, wenn Du sie regelmäßig in Gesichts- oder Pflegeprodukten verwendest. Anders verhält es sich, wenn Peptide direkt als Anabolika eingenommen werden. Im Bodybuilding und Fitnessbereich dienen Peptide dazu, den Muskelaufbau zu steigern. Die Peptide bewirken in dieser Form eine Ausschüttung von Wachstumshormonen, wodurch die Muskeln definierter und größer werden. Werden Peptide über einen längeren Zeitraum eingenommen, können Kopfschmerzen und Kreislaufprobleme die Folge sein. Infolgedessen bietet sich die Einnahme zum Muskelaufbau nur bedingt an. Im reinen Kosmetik- und Hautpflegebereich lassen sich allerdings keine Nebenwirkungen feststellen. Solltest Du dennoch sensibel auf Deine Peptid-Hautpflege reagieren und eventuell Rötungen entwickeln, ist es besser, auf ein Produkt ohne Peptide umzusteigen.

 

Genieß die Anti-Aging-Wirkung von Peptiden auf Deiner Haut

Wie Du siehst, haben Peptide eine ganze Reihe an positiven Effekten in der Hautpflege. Dank der zahlreichen unterschiedlichen Peptide sind die einzelnen Funktionen fast unendlich. Wenn die Haut im Rahmen der natürlichen Alterung an Spannkraft und Elastizität verliert, können Peptide die Hautzellen stimulieren und die Gesichtshaut festigen. Feine Linien und Falten können so von innen heraus aufgepolstert werden. Zusätzlich sorgen die kleinen Proteine dafür, dass Dein Teint ebenmäßiger erscheint und mit Feuchtigkeit versorgt ist. Höchste Zeit also, selbst von den Benefits der Peptide zu profitieren. Teste Dich daher langsam an die Pflegeprodukte mit Peptiden heran – wir sind uns sicher, dass auch Du von diesen Wirkstoffen überzeugt sein wirst!

 

Wenn Du Dir noch unsicher bist, welche Pflegeroutine Deine Hautbedürfnisse am besten begegnet, dann besuche jetzt unseren e-Youth Finder, welcher Dich schnell und unkompliziert zu Deiner optimalen Hautpflege berät!

Bitte drehe Dein Gerät für die bestmögliche Nutzererfahrung.