Hauptinhalt

Ô MY SKIN

Hyaluronsäure für straffe Haut – ein natürlicher Anti-Aging-Wirkstoff

Glatte und straffe Haut wünschen sich viele Frauen. Leider nimmt die Elastizität der Haut bereits mit Mitte 30 ab und die ersten feinen Linien und Fältchen werden sichtbar. In der Kosmetikbranche wird deshalb auf hauteigene Bausteine gesetzt, die als Cremes und Seren auf die Haut aufgetragen werden. Vor allem der Begriff Hyaluron fällt im Zusammenhang mit Anti-Aging-Produkten besonders häufig. Was es mit Hyaluronsäure für die Haut auf sich hat und warum sie ein Pluspunkt in jeder Hautpflege ist, erfahren Sie hier.

Was ist Hyaluronsäure?

Hyaluronsäure für Haut und Haar soll ein wahrer Feuchtigkeitsspender sein und erfreut sich nicht nur bei Beauty-Liebhaberinnen großer Beliebtheit. Was aber hat es mit Hyaluronsäure auf sich und wie effektiv wirkt sie auf der Haut?

Hyaluronsäure ist ein Zuckermolekül und ein natürlicher Baustein des Körpers, der in Haut, Knorpel und Gelenkflüssigkeit vorkommt. Sie ist wichtiger Bestandteil des zwischen den Hautzellen liegenden Bindegewebes und hat die Eigenschaft Wasser zu binden, was den Flüssigkeits- und Nährstoffaustausch zwischen den Zellen ermöglicht. Hyaluronsäure ist so zusagen der „Feuchtigkeitsspeicher“ des Bindegewebes, der die Haut aufpolstert und jugendlich aussehen lässt. Zusammen mit Kollagen wirkt Hyaluron als „Strukturgerüst“ der Haut. Bis zum 25. Lebensjahr ist die Haut besonders reich an Hyaluron. Mit dem Alter nimmt der natürliche Hyaluronsäure-Gehalt jedoch ab – die Haut bildet Fältchen und verliert an Elastizität und Spannkraft.

Hyaluronsäure gibt es in unterschiedlichen Darreichungsformen:

Cremes
Seren
Gesichtsmasken
● Sprays
● Kapseln zum Einnehmen
● Injektionen

Wo kommt Hyaluronsäure zum Einsatz?

Der Einsatzbereich für Hyaluron beschränkt sich nicht nur auf die moderne Hautpflege. Wenn man bedenkt, dass 1 Gramm Hyaluronsäure bis zu 6 Liter Wasser binden kann, liegt es nahe, dass der Anti-Aging-Wirkstoff noch ganz andere Behandlungsmöglichkeiten bietet. Auch in der Medizin spielt der Wirkstoff eine nennenswerte Rolle bei der Behandlung diverser Erkrankungen.

Hyaluron in der ästhetischen Chirurgie: In der ästhetischen Chirurgie arbeitet man mit Hyaluronsäure als Filler für vollere Lippen und ein konturiertes Gesicht. Hierbei wird Hyaluronsäure unter die Haut gespritzt. Anders als bei der Botox-Behandlung kann der Körper Hyaluronsäure abbauen. Der Effekt einer Hyaluronsäure-Unterspritzung hält etwa 12 Monate an, danach kann der Eingriff wiederholt werden.

Hyaluron bei Gelenkschmerzen: Eine weitere wichtige Rolle spielt Hyaluronsäure bei der Behandlung von Gelenkproblemen. Hierzu wird Hyaluron mit Wasser gebunden, was eine gelartige Substanz ergibt. Der Wirkstoff wird meist per Injektion in die Gelenke gespritzt, wo er die Gleitfähigkeit verbessert und Schmerzen beheben kann. Vor allem Arthrose-Patienten profitieren durch die Hyaluron-Injektion von einer besseren Beweglichkeit der Gelenke.

Hyaluron zur Befeuchtung der Schleimhäute: In Augentropfen und Nasensprays findet Hyaluronsäure ebenfalls Verwendung. Der Wirkstoff versorgt die Schleimhäute mit Feuchtigkeit und wirkt beruhigend. Hyaluron dient auch als künstlicher Tränenersatz, der bei bestimmten Erkrankungen die Augenoberfläche mit einem stabilen Tränenfilm versorgt.

Wie wird Hyaluronsäure für die Hautpflege hergestellt?

Die Zeiten, in denen Hyaluron aus Hahnenkämmen gewonnen wurde, gehören zum Glück der Vergangenheit an. Nicht zuletzt, weil das tierische Eiweiß beim Menschen schwere allergische Reaktionen hervorrufen kann. Heutzutage wird der Wirkstoff mit einem biotechnologischen Verfahren aus Pflanzen gewonnen und mehrfach gereinigt. Die Hyaluronsäure ist dadurch hygienisch rein und sehr gut verträglich.

Hyaluron-Pflege: nicht jede ist gleich

In der Kosmetikbranche gilt Hyaluronsäure bereits seit den 80er Jahren als Anti-Aging-Mittel. Anfangs ließen sich vor allem Hollywood-Stars und wohlhabende Damen Hyaluron unter die Haut spritzen. Bis der Wirkstoff in Cremes frei erhältlich war, dauert es einige Jahre. Heute ist Hyaluron aufgrund der feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften in zahlreichen Hautpflegeprodukten enthalten. Durch die beruhigende Wirkung der Feuchtigkeit finden Sie häufig Hyaluron bei für trockene, unreine und empfindliche Haut konzipierten Produkten.

Hinsichtlich der Wirkweise ist die Größe der Moleküle, die in der Einheit Kilodalton (kD) gemessen wird, entscheidend:

Hochmolekulare Hyaluronsäure ab 1500 kD

● wirkt auf der Hautoberfläche
● Wirkung ist kurzfristig
● hemmt Entzündungen

Niedermolekulare Hyaluronsäure – bis 50 kD

● wird im tieferliegenden Bindegewebe gespeichert
● Wirkung ist langfristig
● wirkt Alterungsprozessen nachhaltig entgegen

Oligohyaluronsäure – bis 3 kD

● wird im tieferliegenden Bindegewebe gespeichert
● Wirkung ist langfristig
● wirkt Alterungsprozessen und Falten nachhaltig entgegen

Hyaluronsäure-Serum für straffe Haut

Ein Hyaluron-Serum besteht – im Gegensatz zu einer Gesichtscreme – aus einem hochdosierten Wirkstoffkomplex, der die Haut nachhaltig und gezielt versorgt. Je nach Konzentration- und Form der Hyaluronsäure in den Pflegeprodukten kann man mit Hyaluronsäure schnell sichtbare Ergebnisse erzielen. Bei der Auswahl der richtigen Pflege sollten Sie darauf achten, dass Ihr Hyaluronsäure-Serum hochdosiert ist. Entscheiden Sie sich am besten für ein Hyaluronsäure-Serum, das etwa 1 % reine Hyaluronsäure enthält. Die positive Wirkung von Hyaluronsäure auf die Haut konnte bereits in mehreren Studien nachgewiesen werden. Hyaluron hat folgende Wirkung auf Ihre Haut:

Hyaluronsäure speichert Feuchtigkeit: Auf die Haut aufgetragen, zieht niedermolekulare Hyaluronsäure in die tieferen Hautschichten ein, wo sie den Feuchtigkeitsgehalt der Haut erhöht. Zudem ist Hyaluronsäure hygroskopisch, das heißt, sie ist Wasser anziehend und kann Feuchtigkeit wie ein Schwamm aufsaugen und speichern. Der Effekt zeigt sich in einem durchfeuchteten, aufgepolsterten Hautbild.

Hyaluronsäure verlangsamt den Alterungsprozess: Vor allem die niedermolekulare Hyaluronsäure kann in tieferliegende Hautschichten vordringen und Falten von innen heraus aufpolstern. Dieser Effekt kann mit weiteren Wirkstoffpräparaten noch verstärkt werden. Dass Hyaluronsäure die Haut positiv beeinflusst, zeigt sich nicht nur in der Minimierung von Falten.

Hyaluronsäure wirkt Unreinheiten entgegen: Wenn Sie im Erwachsenenalter unter Pickeln und Unreinheiten leiden, kann sich eine Hautpflege mit Hyaluron ebenfalls lohnen. Sehr gute Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie Hyaluron mit Vitamin C auf die Haut auftragen. Hyaluron versorgt Ihre Haut mit Feuchtigkeit und polstert sie von innen auf. Vitamin C mildert Entzündungen, wirkt ebenfalls gegen Fältchen und hat den Vorteil, dass es die Haut vor freien Radikalen schützt.

Hyaluron für straffe Haut – nicht jedes Produkt wirkt gleich (gut)

Hyaluronsäure für Haut und Haar ist sehr beliebt. Der Markt für Hyaluronsäure-Präparate ist groß und so fällt die Auswahl für das richtige Hautpflegeprodukt oft nicht leicht. Setzen Sie bei Ihrer Hyaluron Pflege auf hochwertige Inhaltsstoffe, die Ihre Haut bei ihrer natürlichen Funktion effektiv unterstützen!

Grundsätzlich erzielt Hyaluron in Duschgelen und Shampoos eine wesentlich geringere Wirkung als in Form von Cremes und Seren. Beim Advanced Génifique Serum von Lancôme zum Beispiel profitieren Sie von einer effektiven Hyaluronsäure-Wirkung. Der hochwertige Wirkstoffkomplex wirkt der Hautalterung effektiv entgegen und ist zudem mit Vitamin C angereichert, das die Hautbarriere schützt. Das Hyaluron-Vitamin-C-Serum ist hochdosiert und kann bei regelmäßiger Anwendung zu einem ebenmäßigen, jugendlicheren Hautbild beitragen. Das Anti-Aging-Serum ist für Frauen jeden Alters und Hauttyps ideal.

Kann zu viel Hyaluronsäure der Haut schaden?

In der Regel gilt Hyaluronsäure als nebenwirkungsarm. Das liegt daran, dass der aus Pflanzen hergestellte Wirkstoff sehr gut vom Menschen vertragen wird. Somit kann Hyaluron empfindliche Haut ebenfalls schonend pflegen, ohne dass eine allergische Reaktion zu befürchten ist.

Tipp: Achten Sie beim Kauf Ihres Serums immer auf die Herstellerangaben und vermeiden Sie Produkte mit fragwürdigen Inhaltsstoffen. So gehen Sie sicher, dass Ihr Hyaluronsäure-Serum besonders hochwertig und rein ist, was Allergien und Unverträglichkeiten nahezu ausschließt.

Fazit
Sie können der Hautalterung schonend entgegenwirken, indem Sie Ihre Haut mit ausgewählten Wirkstoffen straff und elastisch halten. Mit Hyaluronsäure haben Sie eine effektive und sehr verträgliche Möglichkeit, um Ihrer Haut etwas Gutes zu tun und sie vor frühzeitiger Alterung zu schützen. Da der Feuchtigkeitshaushalt der Haut mit zunehmendem Alter abbaut, lohnt sich eine Hautpflege, die diesen Feuchtigkeitsverlust ausgleicht. Ein hochwertiges Hyaluron-Serum wie Advanced Génifique kann auf natürlichem Weg Fältchen mindern und die Haut wieder aufpolstern.

DIE ROUTINE SHOPPEN

Orientierungsnachricht
Bitte drehe Dein Gerät für die bestmögliche Nutzererfahrung.