Hauptinhalt
anti-aging-nachtcreme
anti-aging-nachtcreme
3 Produkte
3 Produkte

RÉNERGIE NUIT MULTI-LIFT

✓ Anti-Aging-Nachtcreme  
✓ Reduziert Falten sichtbar

Alter Preis Neuer Preis 117,00 €
Eine Größe verfügbar
50 ml
(2.340,00 €/1l.)

HYDRA ZEN ANTI-STRESS NACHTCREME

Feuchtigkeitsspendende Nachtcreme

Alter Preis Neuer Preis 75,00 €
Eine Größe verfügbar
50 ml
(1.500,00 €/1l.)

Advanced Génifique Nachtcreme

Reparierende Nachtcreme

Alter Preis Neuer Preis 90,00 €
Eine Größe verfügbar
50 ml
(1.800,00 €/1l.)

ANTI-AGING NACHTCREME

Eine Anti-Aging-Nachtcreme kann dazu beitragen, feine Linien und Falten zu reduzieren und die Hautelastizität zu verbessern. Dies liegt an den in den Nachtcremes enthaltenen Inhaltsstoffen wie Hyaluronsäure, Retinol und Antioxidantien als auch der reichhaltigen Zusammensetzung aus Ölen und Fetten, die der Haut ausreichend Feuchtigkeit liefern. Da sich die Haut in der Nacht selbst repariert und regeneriert, ist es wichtig, die Haut mit einer geeigneten Nachtpflege zu versorgen.

WARUM SOLLTEST DU EINE NACHTCREME VERWENDEN?

Die Regeneration des Körpers ist abends wirkungsvoller. Die Zellteilung ist in der Nacht bis zu 8 Mal schneller als am Tag, was eine schnelle Hautbilderneuerung zur Folge hat. Darüber hinaus werden Zellschäden an der Haut, die am Tag entstanden sind, repariert, Feuchtigkeitsverluste ausgeglichen und Schutzmechanismen aktiviert. Eine Creme für die Nacht unterstützt den Regenerationsprozess der Haut. In der Regel sind Nachtcremes in der Konsistenz fester und fettiger als Tagescremes. Der Grund hierfür liegt in der Zusammensetzung: Nachtcremes sind häufig mit Ölen und Fetten angereichert. Die Nachtpflege ist für jeden Hauttypen empfehlenswert und sollte deswegen fester Bestandteil Deiner Anti-Falten Beauty-Routine sein.

AB WANN SOLLTEST DU MIT EINER NACHTCREME BEGINNEN?

Ab wann Du mit einer Anti Aging Pflege für die Nacht starten solltest, hängt ganz von Deinem individuellen Hauttypen sowie der Beschaffenheit Deiner Haut ab. Sinnvoll ist es, bereits ab Mitte 20 mit der Verwendung von einer guten Nachtcreme zu beginnen, da die Haut in diesem Lebensabschnitt langsam an Feuchtigkeit verliert. Wenn Du noch in den 20ern bist, solltest du mit einer leichten Anti-Aging Creme starten. Je älter Du wirst umso reichhaltiger sollte die Anti-Aging Creme für die Nacht sein und viele wichtige Anti-Aging Wirkstoffen wie z.B. Hyaluronsäure und Q10 enthalten.

WELCHE NACHTCREME EIGNET SICH FÜR WELCHEN HAUTTYPEN?

Gute Nachtcremes gibt es grundsätzlich für alle Hauttypen. Du tendierst zu trockener Haut, die häufig spannt? Dann solltest Du auf eine besonders reichhaltige Creme mit cremiger Textur setzen, die die Feuchtigkeitsspeicher Deiner Haut wieder auffüllt und Deiner Haut die notwendigen Nährstoffe verleiht, um einen frischen und gesunden Teint zu erzielen. Für Hauttypen, die zu Mischhaut und fettiger Haut tendieren, eignet sich hingegen eine leichte Nachtpflege mit einer flüssigen Textur. Diese Cremes enthalten in der Regel weniger Fette. Auch bei sensibler Haut, solltest Du nicht auf die Pflege mit Anti-Falten Nachtcremes verzichten. Achte auf natürlich und gut verträgliche Inhaltsstoffe, wie Hyaluronsäure oder Salicylsäure für unreine Haut.

WODURCH HEBT SICH EINE ANTI-AGING NACHTCREME VON EINER TAGESCREME AB?

Eine Nachtcreme und eine Tagescreme haben unterschiedliche Ziele und enthalten oft unterschiedliche Inhaltsstoffe, die auf die Bedürfnisse der Haut zu unterschiedlichen Tageszeiten abgestimmt sind. Die Nachtpflege bietet aufgrund der besseren Aufnahmefähigkeit durch die Haut einige Vorteile:

Anti-Aging Nachtcremes müssen in der Zusammensetzung nicht so leicht sein und schnell einziehen, wie es der Anspruch an Tagescremes ist. Daher enthalten sie häufig eine höhere Konzentration an aktiven Inhaltsstoffen, um die Haut während der Regenerationsprozesse in der Nacht zu unterstützen und Falten entgegenzuwirken.

Cremes für die Nacht sind oft reichhaltiger und feuchtigkeitsspendender als Tagescremes, um die Haut während der Nacht ausreichend mit Feuchtigkeit zu versorgen. Zudem können diese feine Linien und Falten reduzieren und die Hautelastizität verbessern.

Tagescremes enthalten häufig UV-Schutz, um die Haut vor schädlicher UV-Strahlung zu schützen, während Nachtcremes dies nicht tun müssen. Für den besten Anti-Aging Effekt solltest Du jedoch sowohl auf eine Tagespflege als auch auf eine Nachtpflege zurückgreifen.

WELCHE INHALTSSTOFFE NACHTCREMES ENTHALTEN UND WAS SIE BEWIRKEN

Anti-Aging Nachtcremes für das Gesicht enthalten in der Regel eine Kombination von Inhaltsstoffen, die die Hautalterung bekämpfen und Schlaffheit mildern können:

Antioxidantien wie Vitamin C und E: schützen die Haut vor Schäden durch freien Radikalen.
✓ Peptide: Kleine Eiweißmoleküle, die die Kollagenproduktion anregen und die Hautelastizität verbessern.
✓ Hyaluronsäure: Ein natürlicher Feuchtigkeitsspender, der die Hautfeuchtigkeit aufrechterhält und die Haut glatter
   und straffer aussehen lässt.

✓ Ceramide: Lipide, die die Hautbarriere stärken und Feuchtigkeit einschließen.
✓ Niacinamid: Eine Form von Vitamin B3, die die Hautfeuchtigkeit verbessert und die Produktion von Keratinocyten anregt.

Zudem ist es förderlich, seine Ernährung ausgewogen zu gestalten und reichlich Vitamin C und E zu sich zu nehmen. Beide Vitamine bieten antioxidativen Schutz und helfen, Collagen zu produzieren. Deshalb trägt eine gesunde Ernährung maßgeblich zur Pflege und Regeneration der Haut bei.

WIE SOLLTEN NACHTCREMES AUFGETRAGEN WERDEN?

1. Reinigung des Gesichts: Bevor du eine Nachtcreme aufträgst, solltest Du Deine Haut gründlich reinigen. So entfernst Du Make-up-Reste, Schmutz und Talg, der die Drüsen verstopft. Denn erst über eine gereinigte Haut kannst du sicherstellen, dass die Inhaltsstoffe der Nachtcreme auch tatsächlich die gewünschte Anti-Aging Wirkung entfalten.

Zudem solltest Du darauf achten, dass Du die Nachtcreme nicht direkt vor dem Schlafengehen aufträgst. Da die Nachtcreme häufig sehr reichhaltig ist, dauert es etwas länger, bis die Creme eingezogen ist. Aus diesem Grund solltest du die Nachtcreme ca. 20 bis 30 Minuten vor dem Schlafengehen auftragen.

2. Einmassieren Nachtcreme: Zum Auftragen der Nachtcreme gibst du ca. eine haselnussgroße Menge auf Deine Finger. Danach massierst du die Nachtcreme gleichmäßig auf das abgetrockenete Gesicht ein. Die trockenen Stellen in Deinem Gesicht solltest du besonders gut pflegen. Die Nachtcreme kann zusätzlich auch für den Hals verwendet werden.

WIE KANN ICH MEINE TAGES- UND NACHTPFLEGE MITEINANDER KOMBINIEREN?

Eine Anti-Aging Nachtcreme und eine passende Tagescreme können gut miteinander kombiniert werden, um die Haut rund um die Uhr optimal zu pflegen. Mit diesen Tipps kannst Du eine Nachtcreme zusätzlich zu einer Tagescreme verwenden

1. Bevor Du eine Tages- oder Nachtcreme aufträgst, solltest Du Dein Gesicht gründlich reinigen, um Make-up und Unreinheiten zu entfernen.

2. Trage zuerst die Tagescreme Deiner Wahl auf, um Deine Haut auf den Tag vorzubereiten.Es ist wichtig, dass diese Creme UV Schutz enthält.

3. Trage anschließend Deine Nachtcreme auf. Gebe dazueine kleine Menge auf Deine Finger und massiere sie sanft in die Haut  ein, bis sie von Deiner Haut vollständig absorbiert wurde. Feuchtigkeitsspendende Wirkstoffe wie Hyaluronsäure sind zur Pflege empfindlicher und trockener Haut gut geeignet.

4. Lasse Deiner Haut ein paar Minuten Zeit, um die Cremes vollständig aufzunehmen, bevor Du mit Deinem normalen Schlaf-  oder Tagesablauf fortfährst.

Orientierungsnachricht
Bitte drehe Dein Gerät für die bestmögliche Nutzererfahrung.