Hauptinhalt

Richtige Gesichtspflege ab 30

30 ist für Dich das neue 20? Glückwunsch – wer sich jünger fühlt, der strahlt das auch aus! Dennoch solltest Du einen kurzen Blick auf Deine Beauty-Routine werfen, da sich in den Dreißigern die ersten Linien und Fältchen bemerkbar machen und neue Herausforderungen an Deine Hautpflege stellen. Damit Deine Haut möglichst lange Deine Lebenseinstellung widerspiegelt und ihren jugendlichen Glow behält, kannst Du mit der richtigen Hautpflege und einem gesunden Lebensstil vorbeugende Maßnahmen treffen. Erfahre, wie sich Deine Haut nach der magischen 30 verändert, wie Deine optimale Beauty-Routine aussieht, welche Gesichtscreme für die Haut ab 30 geeignet ist und was Du außerdem beachten solltest.



Wie verändert sich Deine Haut ab 30?

Bereits zwischen dem 20. und 30. Lebensjahr verlangsamt sich die Zellteilung der Haut[1] und der altersbedingte Kollagenverlust setzt ein. Im Normalfall sieht Deine Haut jedoch noch straff und jugendlich aus. Die ersten Folgen und Anzeichen der Hautalterung siehst Du meist mit dem Überschreiten der magischen 30. Genau darum ist die richtige Hautpflege ab 30 auch so wichtig. Eine gute Pflegeroutine sorgt nicht nur für schöne Haut, sondern beugt auch der Hautalterung vor.

Ursachen: Warum verändert sich die Haut?

In Hinblick auf die vorzeitige Hautalterung spielt neben den genetischen Faktoren Dein persönlicher Lebensstil eine große Rolle. Genießt Du häufig lange Sonnenbäder ohne ausreichenden Sonnenschutz, fällt Dein Schönheitsschlaf regelmäßig zu kurz aus oder besteht Deine Ernährung hauptsächlich aus Fast Food und zuckerhaltigen Lebensmitteln, spiegelt sich das in Deiner Haut wider. Auch Umweltfaktoren, wie die Luftverschmutzung ein raues Klima, oxidativer Stress sowie Rauchen, Alkoholkonsum und eine falsche Hautpflege[2] lassen Deine Haut schneller alt aussehen. 

Hautalterung: So sieht die Haut mit 30 aus

Aufgrund des Kollagen- und Feuchtigkeitsverlusts[3] macht sich die Hautalterung häufig durch Schwellungen, Irritationen und dunkle Schatten unter den Augen bemerkbar. Deine Haut verliert spürbar an Elastizität und Spannkraft und ihre Barrierefunktion wird zunehmend schwächer. Da sowohl der Elastin- als auch Kollagenanteil ab dem 25. Lebensjahr jährlich um circa zwei Prozent[4] sinken, wirkt die Haut dünner, anfälliger, stumpfer und verliert zunehmend ihre rosige Frische. 

Ab wann solltest Du Anti-Aging-Creme verwenden?

Es gibt auch gute Neuigkeiten: Ergreifst Du rechtzeitig präventive Maßnahmen, kann Deine Haut auch mit Mitte 30 noch wie in Deinen Zwanzigern aussehen. Ob Du Deine Gesichtscreme ab 30 weiter verwenden kannst oder lieber zu anderen Anti-Aging-Produkten greifen solltest, hängt davon ab, wie Deine bisherige Pflegeroutine aussieht, welche Bedürfnisse Deine Haut hat und ob Du bereits Herausforderungen mit Hautveränderungen hast.

Bist Du dagegen mit Deiner Hautpflegeroutine zufrieden und nutzt eine Tagescreme mit LSF, kannst Du noch etwas warten, bis Du gezieltere Produkte gegen Falten, Pigmentflecken und schlaffe Haut in Deine Pflegeroutine aufnimmst. Achte jedoch darauf, dass Du Deine Haut täglich vor der Sonne schützt und hauttypgerechte Produkte verwendest, die vor freien Radikalen und oxidativem Stress schützen.

„Gute Gene”?
Da die genetisch bedingte Hautalterung ab circa dem 25. Lebensjahr einsetzt[5], solltest Du einen Blick auf Deine Eltern und Großeltern werfen – frühe Faltenbildung in der Familie ist ein gutes Zeichen, dass Du spätestens jetzt zur Anti-Aging-Creme greifen solltest.


Gesichtspflege ab 30: Das solltest Du beachten

Apropos hauttypengerechte Pflege: Auch bei der Wahl Deiner Gesichtscreme ab 30 solltest Du Dich an Deinem eigenen Hauttyp orientieren. Jeder Hauttyp und Hautzustand hat andere Bedürfnisse:

Trockene Haut

Nicht nur zu Teenager-Zeiten, auch mit 30 solltest Du Deine trockene Haut sanft reinigen, beispielsweise mit einem rückfettenden Reinigungsöl oder -schaum. Besonders wichtig sind jetzt feuchtigkeitsspendende Seren und Cremes mit regenerierenden Wirkstoffen, wie probiotischen Extrakten, die die Zellerneuerung nach der Reinigung unterstützen.


So wirkst Du ersten Fältchen entgegen

In jungen Jahren sind erste Fältchen und ein unregelmäßiger Teint meistens auf Stress und Feuchtigkeitsmangel zurückzuführen. Anstatt mit tiefen Falten und schlaffer Haut hast Du daher ab 30 eher mit Irritationen und sichtbaren Müdigkeitsanzeichen zu tun, die Dein Hautbild beeinflussen. Während die Haut einen stressigen Alltag oder eine unzureichende Pflege vor einigen Jahren noch verziehen hat, wird sie mit zunehmendem Alter anspruchsvoller, was die Beauty-Routine betrifft. Die Wahl der richtigen Gesichtscreme ist deswegen um so wichtiger.

Die passende Tagescreme ab 30

In Sachen Tagespflege gilt vor allem eines: Ausreichend Feuchtigkeit. Mit Tagescremes, die feuchtigkeitsspendende Wirkstoffe enthalten, beugst Du den ersten Fältchen effektiv vor. Die Hydra Zen Anti-Stress Creme ist die ideale Gesichtscreme ab 30. Sie nährt und beruhigt Deine Haut langanhaltend und schützt zuverlässig vor äußeren Einflüssen, die die Haut austrocknen können. Trage zusätzlich täglich einen Sonnenschutz auf oder greife zu einer Tagespflege mit integriertem LSF, wie der Hydra Zen Anti-Stress Creme LSF 15.

Nachtcremes für die Haut ab 30

Während Du Deine Haut tagsüber vor Umwelteinflüssen schützen solltest, benötigt sie in der Nacht eine regenerierende Pflege. Die Hydra Zen Anti-Stress Night Cream versorgt Deine Haut während Du schläfst mit einem Feuchtigkeits-Boost, erfrischt sie und lässt Dich am nächsten Morgen mit einem strahlend jugendlichen Glow aufwachen. Sowohl für Tages- als auch Nachtpflege gilt: Creme auch Hals und Dekolleté ein, da die Bereiche schnell zu Knitterfältchen neigen.

Hautpflege ab 30 mit passenden Seren

Da Seren höhere Wirkstoffkonzentrationen als herkömmliche Cremes enthalten, sind sie ein Must-Have in der Anti-Aging-Pflege. Ideal ist ein Feuchtigkeitsserum mit regenerierenden Eigenschaften und Wirkstoffen, wie Hyaluronsäure oder Vitamin C. So spendest Du Deiner Haut die nötige Feuchtigkeit, polsterst sie auf und beugst gleichzeitig den ersten Anzeichen der Hautalterung vor. Das Advanced Génifique Serum vereint Hyaluronsäure und Vitamin C mit probiotischen Extrakten, um die Hautschutzbarriere zu stärken, Linien und Fältchen sichtbar zu mildern und die Gesichtskonturen zu glätten. 

Beauty-Boost: Gesichtsmasken

Ein- bis zweimal die Woche solltest Du Deine Haut mit einer Gesichtsmaske verwöhnen. Ideal sind Masken mit beruhigenden Wirkstoffen, wie die Hydra Zen Jelly Mask. Die feuchtigkeitsspendende Maske mit Rosenwasser und Pfingstrosenextrakt beruhigt die Haut über Nacht, schützt vor schädlichen Umwelteinflüssen und sorgt für einen jugendlich strahlenden Teint.


Augencreme? Ja bitte!

Verwendest Du noch keine Augenpflege, solltest Du spätestens jetzt darüber nachdenken. Da die Haut um die Augen besonders dünn und empfindlich ist, machen sich Linien und Fältchen hier als erstes bemerkbar. Eine reichhaltige Augencreme, wie die Rénergie Multi-Lift Eye, pflegt Deine Haut intensiv. Als wahrer Beauty-Tipp für eine langanhaltend glatte Augenpartie gilt das Advanced Génifique Yeux Light Pearl Serum. Dank der leichten Textur dringt die Augenpflege tief in die Haut ein, beugt Fältchen und Krähenfüßen vor und wirkt Müdigkeitsanzeichen effektiv entgegen.

Tipp: Auch Deine Lippen benötigen jetzt eine Spezialpflege mit extraviel Feuchtigkeit. Anstatt eines Lip Balms kannst Du auch einen feuchtigkeitsspendenden Lippenstift verwenden.


Hautpflege ab 30 – Weitere Tipps für schöne Haut

Neben Deiner regelmäßigen Pflegeroutine, die aus Reinigung, Serum, Augencreme sowie Tages- und Nachtpflege besteht, kannst Du einem jugendlichen Glow auch mit dem richtigen Lebensstil auf die Sprünge helfen:

  • Ausreichend Schlaf:
    Mindestens acht Stunden Schlaf lassen Dich nicht nur fitter und gesünder durch den Tag gehen, sondern beleben auch Deine Haut. Vermeide außerdem Stress und baue kleine Pausen, Meditation, Yoga oder andere Entspannungsmöglichkeiten in Deinen Alltag ein.
  • Gesunde Ernährung:
    Neben ausreichend Flüssigkeit in Form von Wasser oder Tee, solltest Du viel frisches Gemüse und Obst zu Dir nehmen. Zahlreiche Lebensmittel, wie Blaubeeren, Leinsamen oder Meeresfisch gelten als wahre Beauty-Booster und sorgen für ein allgemeines Wohlbefinden.
  • Alkohol und Nikotin vermeiden:
    Nikotin beeinträchtigt die Durchblutung Deiner Haut und führt zu trockener, blasser und schlaffer Haut. Auch Alkohol begünstigt die vorzeitige Hautalterung, da er den Hautzellen Wasser entzieht und die Haut schneller Falten bildet.
  • Regelmäßige Bewegung:
    Treibst Du regelmäßig Sport, fördert dies die Wachstumshormone, die an vielen Regenerationsprozessen im Körper beteiligt sind. Bleib in Bewegung!

Deswegen ist die richtige Hautpflege ab 30 so wichtig

Wenn es um Anti-Aging geht, sollte man lieber früher als später anfangen. So lassen sich z.B. UV-bedingte Anzeichen der Hautalterung deutlich besser vorbeugen als ausgleichen. Damit Knitterfalten und Anzeichen von Müdigkeit keine Chance haben, Dein Hautbild zu beeinflussen, ist es ratsam bei der Gesichtspflege ab 30 feuchtigkeitsspendende Cremes und Seren sowie eine Pflege mit LSF zu verwenden. Wenn Du Dir bei der Wahl der richtigen Pflege unsicher bist, lass Dich einfach von einem unserer Beauty-Experten digital beraten oder mache die Online-Hautanalyse. So erhältst Du im Nu die passende Pflegeroutine für Deine Haut.



DIE ROUTINE SHOPPEN

Bitte drehe Dein Gerät für die bestmögliche Nutzererfahrung.