Hauptinhalt

DÜFTE

ALLES WISSENSWERTE ÜBER NACHHALTIGE KOSMETIK

Idole Flacon wahrend des Nachfullprozesses

Alles was Du über nachhaltige Kosmetik wissen solltest

Die Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz gewinnen zunehmend an Bedeutung – und das in sämtlichen Bereichen des Lebens. Viele Menschen und auch Unternehmen befinden sich in einem Prozess des Umdenkens, um den Alltag nachhaltiger zu gestalten. Was Nachhaltigkeit im Bereich der Kosmetik bedeutet und wie Du mit der Wahl Deiner Produkte einen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten kannst, erfährst Du hier.

Was ist nachhaltige Kosmetik?

Nachhaltige Kosmetik verfolgt ein ganzheitliches Konzept, bei dem die Herstellung der Produkte möglichst ressourcenschonend erfolgt. Dazu gehören unter anderem biologisch angebaute Rohstoffe, nachhaltige Verpackungen, fairer Handel und faire Arbeitsbedingungen. Durch nachhaltiges Handeln und eine umweltbewusste Produktion soll der ökologische Fußabdruck verringert werden. Der ökologische Fußabdruck gibt an, wie stark das Ökosystem und seine natürlichen Ressourcen beansprucht werden..

Nachhaltigkeit bei Lancôme

Als eine der führenden Luxus-Beautymarken weltweit ist sich Lancôme der Verantwortung bewusst, die diese Position mit sich bringt. Darum führt die Marke das Erbe des Gründers Arman Petitjean in der französischen Duftmetropole Grasse fort und hat dort die Domaine de la Rose erworben – und damit vier Hektar biologisch bewirtschaftete Felder sowie eine Destillerie. Mit diesem Kauf soll das wertvolle Know-how der Duftgewinnung und des Anbaus von Duftpflanzen erhalten und geschützt werden. Lancôme setzt sich zudem für ökologischen und klimafreundlichen Anbau sowie für den Erhalt der Artenvielfalt und natürlichen Lebenskreisläufe ein. Auch das Tierwohl und der Verzicht auf Gentechnologie und Chemikalien sind wichtige Faktoren. Lancôme wurde dafür mit dem EU-ECOCERT-Siegel für ökologischen Landbau ausgezeichnet.

Nachhaltige Beauty-Produkte

Natürlich gehören zu nachhaltiger Kosmetik auch nachhaltige Inhaltsstoffe. So wird beispielsweise das Markenzeichen von Lancôme, die Centifolia-Rose, auf den Feldern der Domaine de la Rose gezüchtet. Diese Rose wird jährlich im Mai geerntet und anschließend in der Luxuspflege Absolue von Lancôme verarbeitet. Insgesamt kommen bereits heute 99 % der Rosen für die Make-up- und Pflegeprodukte von Lancôme aus biologischem Anbau. Dieser Anteil soll bis 2025 auf 100 % erhöht werden. Zudem werden 70 % der gesamten Inhaltsstoffe bis 2025 aus nachhaltigen Ressourcen stammen.

Nachhaltige Verpackungen

Nicht nur natürliche Inhaltsstoffe sind ein Teil nachhaltiger Kosmetik, auch die Verpackungen gehören dazu. Ob Kartons aus FSC-zertifizierter Pappe, recycelte Materialien oder recycelbare Kunststoffe und Glas – sie alle tragen dazu bei, den ökologischen Fußabdruck eines Produkts zu verringern. Viele Unternehmen verbessern daher stetig ihre Verpackungen. Zu diesem Prozess gehören nicht nur die Art der Verpackungsmaterialien, sondern auch die Optimierung von Verpackungsgrößen. Dabei ist das Ziel, bei gleichbleibender Produktmenge weniger Verpackungsmaterial zu benötigen. Dieses Konzept findet großen Anklang bei den Kunden. Besonders Nachfüllpacks erfreuen sich immer größerer Beliebtheit.

Auch Lancôme arbeitet stets an besseren, noch nachhaltigeren Verpackungen:

• Bis 2030 werden 100 % des in den Verpackungen verwendeten Plastiks aus recycelten oder biologischen Materialien bestehen.

• Das Ziel ist, den Anteil von recyceltem Glas bis 2025 auf 30 % zu erhöhen.

Innovative Refill-Stationen für Parfums

Eine Weiterentwicklung der klassischen Nachfüllpacks ist die sogenannte Refill-Station. So können Kunden ihre Originalbehältnisse in einer Verkaufsstelle mit ihrem Lieblingsprodukt auffüllen. Auf diese Weise kann eine noch größere Menge an Verpackungsmüll vermieden werden. Auch Lancôme bietet diesen Service an: Seit 2019 kannst Du Deinen geliebten Idôle Eau de Parfum-Flakon jederzeit in einer Filiale in Deiner Nähe nachfüllen.

Clevere Nachfüllkapseln für die Absolue Creme

Seit 2018 sind für die Absolue Regenerierende Soft Cream von Lancôme nachhaltige und umweltschonende Nachfüllkapseln erhältlich. Zum jetzigen Zeitpunkt konnten durch die wiederbefüllbaren Absolue-Kapseln bereits 250 Tonnen Glas eingespart werden. Bis 2025 werden die meistverkauften Hautpflegeprodukte von Lancôme allesamt nachfüllbar sein.

Lancôme-Verpackungen recyceln

Selbstverständlich kannst Du Deine Lancôme-Verpackungen recyceln und ihnen so ein zweites Leben geben.

Glasflaschen können grundsätzlich komplett recycelt werden. Für eventuelle Ausnahmen orientiere Dich am besten an den Anweisungen auf der Verpackung.

PET-Flaschen können restentleert in ein Recycling-System gegeben werden. Die Verschlüsse solltest Du separat über den Hausmüll entsorgen.

Kartons und Umverpackungen sind vollständig recycelbar und können im Papiermüll entsorgt werden.

Nachhaltigkeit und soziales Engagement

Das Thema Nachhaltigkeit endet nicht mit der Herstellung von Kosmetikprodukten. Nachhaltig handeln bedeutet auch, die Lebensqualität von weniger gut aufgestellten Mitgliedern einer Gesellschaft zu verbessern. Soziale Initiativen können beispielsweise dazu beitragen, Bildung und Wissen für alle Menschen zugänglich und verständlich zu machen – und zwar ungeachtet ihrer sozialen Herkunft. Auf diese Weise wird nachhaltig in die Zukunft investiert. Je mehr Menschen informierte Entscheidungen zu verschiedenen Themen treffen können, desto größeren Einfluss haben sie auf zukünftige Entwicklungen und Trends. In Partnerschaft mit der NGO Arbeiterkind und dem Unternehmen Global Digital Women hat Lancôme die Initiative Write Her Future ins Leben gerufen. Gemeinsam sollen Frauen dabei unterstützt werden, ihre persönlichen und beruflichen Träume und Ziele zu verwirklichen.

Die besten Tipps für mehr Nachhaltigkeit im Badezimmer

Neben der Verwendung von nachhaltigen Make-up- und Pflegeprodukten sorgst Du mit diesen Tipps für noch mehr Nachhaltigkeit in Deinem Badezimmer:

1. Verwende eine nachhaltige Zahnbürste, zum Beispiel aus Bambus. Zusätzlich kannst Du auch Zahnputztabletten ausprobieren. Hierbei handelt es sich um Zahnpasta in Tabletten-Form, für die keine Plastiktube benötigt wird.

2. Bei Artikeln wie Wattestäbchen oder Wattepads kannst Du zu Alternativen aus Bambus beziehungsweise Stoff zurückgreifen. Die Wattepads sind waschbar und dadurch wiederverwendbar.

3. Verwende festes Shampoo und feste Seife, anstatt die flüssigen Varianten. Die festen Produkte benötigen keine Plastikverpackungen. In vielen Fällen werden sie in Papier oder Pappe verpackt. Oft kommen sie sogar ganz ohne Verpackung aus.

4. Umweltschonende Rasierer aus Edelstahl sind die ideale Alternative zu Einwegrasierern aus Plastik. Dieser sogenannte Rasierhobel ist besonders ressourcenschonend, da lediglich die Klinge regelmäßig ausgetauscht werden muss und nicht der komplette Rasierer.

5. Auch für Haarbürsten gibt es qualitativ hochwertige Alternativen aus Holz mit Naturhaarborsten. Ein weiterer Vorteil: Diese Bürsten sind auch noch besonders schonend zu Deinen Haaren.

Du siehst, Nachhaltigkeit und nachhaltige Kosmetik sind komplexe Themen. Kosmetikhersteller und ihre Kunden können in diesem Bereich jedoch eng zusammenarbeiten und so den eigenen ökologischen Fußabdruck verkleinern. Viele innovative Entwicklungen unterstützen Dich schon jetzt dabei, deine Hautpflege nachhaltiger zu gestalten – und das Ganze in der gewohnten hochwertigen Qualität, sodass Du Deinen Lieblingsprodukten auch weiterhin vertrauen kannst.

DIE ROUTINE SHOPPEN

Orientierungsnachricht
Bitte drehe Dein Gerät für die bestmögliche Nutzererfahrung.