Hauptinhalt


Hautpflege

Reife Haut – welche Pflege ist dafür ideal geeignet?

Reife Haut benötigt eine intensivere Pflege als die Haut in jungen Jahren. Mit fortschreitendem Alter zeigen sich zunehmend feine Linien und Fältchen. Auch Pigmentveränderungen wie dunkle Flecken oder ungleichmäßig getönte Hautareale können die Anzeichen reifer Haut sein. Erfahre hier, wie Du diese Anzeichen mildern kannst und wie Du ihnen am besten vorbeugst.

Reife Haut – was bedeutet das konkret?

Als Reife Haut wird Haut bezeichnet, die nicht mehr jugendlich frisch oder kindlich ist. Es zeigen sich verschiedene Anzeichen, wie beispielsweise:

Ab welchem Alter diese Erscheinungen auftreten, hängt einerseits von Deiner genetischen Veranlagung und andererseits von Umwelteinflüssen und Deinem Lebensstil ab.¹

 

Warum und wie findet eine Hautalterung statt?

Die Hautalterung lässt sich in intrinsische und extrinsische Prozesse und Ursachen unterteilen. Die intrinsische Hautalterung ist von Deinen genetischen Voraussetzungen abhängig. Einige Menschen altern schneller als andere, ohne dass sich dies durch äußere Einflüsse ändern ließe. Der Grund dafür ist allgemein eine Verlangsamung oder Reduzierung von Stoffwechsel und Regeneration der Haut. Findet diese komplette Regeneration der Hautschichten in jungem Alter noch alle 28 Tage statt, verlangsamt sich der Prozess mit steigendem Alter immer mehr. Eine extrinsische Hautalterung wird durch den Einfluss von UV-Licht (das ist eine der stärksten Faktoren für eine vorzeitige Hautalterung), durch Schadstoffe, weitere Umwelteinflüsse sowie die Ernährung und den Lebenswandel verursacht. Hierzu zählt beispielsweise auch eine mangelnde oder nicht typgerechte Pflege der Haut.¹

Beauty-Tipp: Unser e-Youth-Finder analysiert in nur zwei Minuten Deine Haut, um dir im Anschluss eine Hautpflegeroutine vorzuschlagen, die auf Deinen Hauttyp und Deine Hautbedürfnisse individuell zugeschnitten ist.

 


Wann solltest Du mit der Anti-Aging-Pflege für Deine Haut beginnen?

Wenn Du einer vorzeitigen Hautalterung vorbeugen möchtest, kannst Du mit einer Anti-Aging-Pflege bereits ab einem Alter von 25 oder 30 Jahren beginnen. Unsere Beautytipps für die Hautpflege ab 25 zeigen Dir, wie Du mit einfachen Maßnahmen die Bildung von Falten, Pigmentflecken und schlaffer Haut herauszögern kannst. Dabei ist beispielsweise der Schutz vor UV-Licht mit einer Tagescreme mit Lichtschutzfaktor wichtig. Spätestens ab einem Alter von 40 Jahren lohnt es sich, Pflegeprodukte für reife Haut anzuwenden. Eine ideale Gesichtspflege ab 40 stellt sich auf sichtbare Veränderungen wie Falten, auf den Verlust der Spannkraft und auf eine eventuell müde und abgespannt wirkende Haut ein. ²


Welche Rolle spielt der Faktor Sonne bei der Hautalterung?

Wissenschaftliche Untersuchungen konnten zeigen, dass ein hoher Einfluss von UV-Licht die Haut schneller und stärker altern lässt, als bei der Anwendung von Sonnenschutzmitteln. Der Grund dafür ist die Entstehung freier Radikale, welche durch die UV-Strahlung angeregt werden kann. Sie schädigen Deine Haut auf der Zellebene und können die Regeneration bremsen sowie DNA-Schäden verursachen. Eine vorzeitige Hautalterung kann daher die Folge von langem und häufigem Sonnenbaden ohne UV-Schutz sein. Wichtig für Dich zu wissen ist, dass die UV-Strahlen der Sonne auch durch eine Wolkendecke zu dringen vermögen. Daher solltest Du auch an bedeckten Tagen eine Tagespflege mit Lichtschutzfaktor wie beispielsweise unsere Hydra Zen Anti-Stress Cream SPF 15 anwenden, um eine Hautalterung durch die Sonne vorzubeugen. ²

 

Was tun gegen Altersflecken?

Altersflecken sind Pigmentveränderungen der Haut, die mit fortschreitendem Alter häufiger auftreten können. Sie haben oft eine bräunliche Farbe und mehr oder weniger unregelmäßige Form. Unter dem Einfluss von UV-Licht können sich Altersflecken bzw. Pigmentflecken verstärken. Das kennst Du vielleicht von Sommersprossen, die ebenfalls Pigmentflecken sind, jedoch bereits in jungen Jahren auftreten. Im Sommer werden sie oft dunkler und treten deutlicher hervor. In der Wintersaison können Sommersprossen wieder etwas verblassen.

Unsere Beautytipps „Was hilft gegen Altersflecken?“ zeigen Dir, wie Du der Entstehung von Altersflecken bei reifer Haut vorbeugen kannst und wie sie sich mildern lassen. Wichtig sind dabei beispielsweise eine optimale Versorgung Deine Haut mit Feuchtigkeit, Antioxidantien und ein guter Schutz gegen UV-Licht.³

 

Was sollte zu Deiner täglichen Anti-Aging-Routine gehören?

Für Deine optimale Anti-Aging-Routine zur Pflege von reifer Haut sollten folgende Schritte gehören:

  1. Reinigung Sanfte und gründliche Reinigung, bei der die Feuchtigkeit und das natürliche Mikrobiom Deiner Haut bewahrt werden.

  2. Serum: Anwendung eines stärkenden Serums, wie beispielsweise dem hochwirksamen Advanced Génifique Anti-Aging-Serum von Lancôme mit Hyaluronsäure, Vitamin C und prä- sowie probiotischen Extrakten. Es fördert die natürliche Regeneration Deiner Haut, spendet ihr Feuchtigkeit und kann so das Hautbild verbessern. Die sichtbaren Zeichen vorzeitiger Hautalterung werden gemildert und Deine natürliche Hautschutzbarriere wird gestärkt. Alternativ kannst Du ein korrigierendes Serum wie das feuchtigkeitsspendende Rénergie H.C.F. Triple Serum von Lancôme anwenden. Es spendet Deiner Haut tiefenwirksamen Feuchtigkeit und polstert sie auf. Zudem können die enthaltenen Wirkstoffe Pigmentflecken mildern und die Haut glatter und ebenmäßiger wirken lassen. Zudem schützt es Deine Haut durch die Neutralisierung freier Radikale vor einer sonnenbedingten vorzeitigen Hautalterung.

  3. Gesichtscreme: Trage danach eine feuchtigkeitsspendende Gesichtscreme für reife Haut auf. Ideal eignet sich dafür beispielsweise ab einem Alter von 40 die glättende und straffende Rénergie Multi-Lift Ultra Antifaltencreme von Lancôme. Sie mildert Falten und sorgt für einen ebenmäßigeren Hautton. Straffere, dichtere und gefestigt aussehende Haut wie nach einem Lifting erreichst Du mit der Rénergie Multi-Lift-Creme für trockene Haut von Lancôme. Sie eignet sich besonders gut für die Hautbedürfnisse von Frauen über 50. Diese Creme für reife Haut lässt Deine Gesichtszüge sichtbar gestrafft und die Haut glatter erscheinen. Die natürliche Regeneration Deiner Haut wird mit dieser dermatologisch getesteten Pflege angeregt. Als Pflege für reife Haut ab 60 eignet sich hingegen die Rénergie Multi-Glow Tagescreme, welche Deiner Haut eine rosig-frische Ausstrahlung verleiht, Konturen definiert und die Elastizität verbessert.

  1. Augencreme: Die empfindliche und zarte Augenpartie benötigt bei reifer Haut eine spezielle Augenpflege mit viel Feuchtigkeit. Sichtbare Anzeichen einer vorzeitigen Hautalterung lassen sich mit der feuchtigkeitsspendende und glättenden Rénergie Yeux Anti-Age-Augencreme von Lancôme mildern. Dabei werden Tränensäcke, Schlaffheit und Falten korrigiert und Deine Haut rund um die Augen fühlt sich wieder glatt und geschmeidig an.

Nächtliche Ruhephasen sind besonders wichtig für die Regeneration Deines Körpers und natürlich auch Deiner Haut. Unterstütze diese Prozesse mit einer straffenden Anti-Aging-Nachtcreme wie der Rénergie Multi-Lift Nuit von Lancôme. Sie kann über Nacht besonders intensiv einwirken und lässt Deine Haut bereits am Morgen nach der ersten Anwendung geschmeidiger und straffer aussehen. Die Konturen Deines Gesichts wirken klarer und definierter. Die Haut wirkt insgesamt aufgepolsterter und frischer, was Dir ein jugendlichen Glow verleiht. Trage diese regenerierende Nachtcreme jeden Abend nach der Gesichtsreinigung und vor dem Schlafengehen auf.


Schöne Haut in den Wechseljahren bewahren

Oft wird trockene Haut durch die Wechseljahre hervorgerufen, welche ab einem Alter von 50 Jahren hormonelle Veränderungen im weiblichen Körper hervorrufen. Auch andere Veränderungen in der Struktur, der Regenerationsfähigkeit und der Pigmentierung Deiner Gesichtshaut können ab diesem Zeitpunkt verstärkt eintreten. Gelegentlich tritt in den Wechseljahren auch unreine Haut auf. Daher hat die Gesichtspflege ab 50 andere Hautbedürfnisse zu berücksichtigen als noch in jüngeren Jahren. Rosacea ist außerdem ein häufiges Problem, welches sich jedoch mit einer feuchtigkeitsspendenden, beruhigenden und die Regeneration anregenden Gesichtspflege deutlich mildern lässt.

Welche Inhaltsstoffe in Kosmetik fördern die Regeneration Deiner Haut und machen sie glatt und schön?

Zu den wichtigsten Inhaltsstoffen für die Pflege reifer Haut zählen folgende Inhaltsstoffe

Unsere Beautytipps für die Inhaltsstoffe von Anti-Aging-Kosmetik verraten Dir genau, welche Effekte diese Wirkstoffe im Einzelnen für die Pflege reifer Haut bieten.

Hat Dein Lebensstil einen Einfluss auf Deine Haut?

Ja. Dein Lebensstil zählt zu den Ursachen für eine extrinsische Hautalterung. Möchtest Du Dir lange eine jugendlich frische Haut mit wenig Falten oder Pigmentflecken erhalten, solltest Du auf folgende Verhaltensweisen achten:

  • gesunde Ernährung mit ausreichend Vitaminen und Mineralstoffen
  • viel Wasser trinken, mindestens 2 Liter am Tag
  • ausreichend Schlaf und mentaler Ausgleich
  • regelmäßige Bewegung und mäßiger Sport, möglichst an der frischen Luft
  • Schutz vor UV-Licht, besonders für Gesicht, Dekolleté und Hände
  • Rauchen, Alkohol und zu viel Zucker meiden
  • die Hautpflege auf die Bedürfnisse reifer Haut anpassen

 

Fazit: Reife Haut bleibt mit der richtigen Pflege länger jung

Reife Haut kann mit einer auf die Bedürfnisse dieses Hautanliegens angepassten Pflege länger jung, glatt und ebenmäßig bleiben. Besonders wichtig ist dabei die Versorgung mit Feuchtigkeit sowie mit Antioxidantien, welche die natürliche Regeneration der Haut anregen. Dabei hat sich eine Kombination von stärkenden und korrigierenden Seren mit einer glättenden Tagescreme und einer reichhaltigen Augencreme bewährt. Denke bei der Pflege auch an die wertvolle Zeit in der Nacht – während der Schlafphase nimmt Deine Haut die Wirkstoffe einer Nachtcreme besonders gut auf. So kannst Du Dir noch lange ein jugendlichen Glow bewahren.







¹ Vgl. Krutmann, Jean, Thomas Diepgen, and Claudia Billmann-Krutmann, eds. Hautalterung: Grundlagen-Prävention-Therapie. Springer Science & Business Media, 2008.

² Krutmann, J. "Wie die Sonne unsere Haut altern lässt." Der Hautarzt 62.8 (2011): 588-590.

³ Vgl. Orfanos, Constantin E., and Claus Garbe. "Hyperpigmentierungen." Therapie der Hautkrankheiten. Springer, Berlin, Heidelberg, 1995. 783-795.

⁴ Vgl. Kopera, Daisy. "Auf den Spuren der Hautalterung." ästhetische dermatologie & kosmetologie 14.3 (2022): 26-27.

DIE ROUTINE SHOPPEN

Bitte drehe Dein Gerät für die bestmögliche Nutzererfahrung.