Hauptinhalt

Hautpflege

Serum für strahlende Haut – was steckt hinter dem Beauty-Wunder?

Dein Hautbild sieht matt aus und Dein Gesicht fühlt sich in letzter Zeit besonders trocken an und spannt? Die Lösung lautet „Gesichtsserum”. Die hochkonzentrierten Pflegeprodukte versorgen Deine Haut mit allem, was sie benötigt und lassen sich kinderleicht in Deine tägliche Beauty-Routine integrieren. Wir verraten Dir, welches Geheimnis hinter Seren steckt und welches Serum Deine Haut wieder zum Strahlen bringt.

Was ist eigentlich ein Serum?

Der Begriff „Serum” klingt erstmal nach einem mystischen Zaubertrank. Und das trifft es ganz gut – nur eben für Deine Haut. Bei einem Serum handelt es sich um eine hochkonzentrierte Wirkstoffkombination, die meist eine flüssige, gelartige oder ölige Textur hat. Dank seiner Textur kann das Serum auch in die tieferen Schichten Deiner Haut vordringen und pflegende Wirkstoffe „einschleusen”. Da es in Hinblick auf die Wirkstoffkombination vergleichbar mit Ampullen ist, reichen nur wenige Tropfen aus. Das Gesichtsserum zieht schnell ein und verschmilzt sofort mit Deiner Haut, ohne dabei fettige oder klebrige Rückstände zu hinterlassen.

Serum vs. Creme – worin unterscheiden sie sich?

Aber Achtung: Trotz seiner tollen Eigenschaften kann das Serum nicht Deine tägliche Feuchtigkeitscreme ersetzen. Beide Produkte erfüllen ihre eigenen Funktionen und haben eigene Eigenschaften, die sich jedoch wunderbar miteinander kombinieren lassen. Die Partikel des Serums sind deutlich kleiner und können somit in die tiefen Schichten (Dermis) Deiner Haut vordringen, während sich Cremes wie ein Schutzfilm über die Oberfläche (Epidermis) der Haut legen. Dafür enthalten Cremes eine höhere Konzentration an fettigen, rückfettenden Substanzen, die vor allem bei der Pflege trockener und empfindlicher Haut essentiell sind. Daher gilt grundsätzlich: Erst das Serum, dann die Creme.

Konzentrierte Pflege: Wie wirkt das Gesichtsserum?

Je nach Produkt und Hautbedürfnis, versorgt das Serum Deine Haut mit wichtigen Nährstoffen, Vitaminen, Feuchtigkeit oder regenerierenden Inhaltsstoffen. Die meisten Seren kombinieren verschiedene Wirkstoffe, um sie beispielsweise nicht nur mit Feuchtigkeit zu versorgen sondern gleichzeitig Pigmentflecken entgegenzuwirken. Das sind einige Vorteile:

  • Feuchtigkeits-Boost für trockene Haut
  • Linien und Fältchen aufpolstern
  • Die Haut regenerieren und vor täglichen Umwelteinflüssen schützen
  • Den Teint aufhellen und ebenmäßiger erscheinen lassen sowie Pigmentflecken mildern
  • Poren verfeinern und Unreinheiten entgegenwirken
  • Einem fahlen, blassen Teint frischen Glow schenken
  • Empfindliche Haut beruhigen und ihre natürliche Hautschutzbarriere stärken.

Tschüss, müde Augen!

Nicht nur im Gesicht, sondern auch rund um die empfindliche Augenpartie können Seren Wunder wirken. Das Advanced Génifique Yeux Light Pearl Augen-Serum wirkt effektiv Fältchen, Schwellungen und müden Augen entgegen. Die konzentrierte Formel versorgt Deine Augenpartie tiefenwirksam mit Feuchtigkeit und fördert einen strahlenden Blick.


Welches Serum passt zu meiner Haut?

Dass Seren echte Wundermittel sind, weißt Du jetzt. Wichtig ist jedoch, dass Dein Serum auf die Bedürfnisse Deiner Haut und Deinen Hauttyp abgestimmt ist. Nur so kann es seine volle Wirkung entfalten.

Regenerierende Seren für fahle, trockene Haut

Bei fahl wirkender, trockener und schuppiger Haut ist die natürliche Hautschutzbarriere meist geschwächt. Denn je stärker die Hautschutzbarriere ist, desto besser wird auch Feuchtigkeit gespeichert. Um die Schutzbarriere der Haut wiederherzustellen, solltest Du zu einem Feuchtigkeitsserum mit probiotischen Extrakten greifen. Das Advanced Génifique Serum enthält sieben prä- und probiotische Extrakte, die eine stärkende und schützende Wirkung auf die natürliche Hautschutzbarriere haben. Es sorgt für eine schnellere, aktive Regeneration der Haut und lässt sie sichtbar jugendlicher aussehen.

Seren für empfindliche Haut

Ist Deine Haut jedoch so ausgetrocknet, dass sie empfindlich reagiert, benötigt sie eine besonders schonende Pflege, um wieder zu strahlen. Die beste Wahl ist ein Gesichtsserum für empfindliche Haut, wie das Advanced Génifique Sensitive. Was Advanced Génifique Sensitive Serum so innovativ macht, ist sein Doppelkonzentrat, angereichert mit probiotischen Extrakten und den Antioxidantien Vitamin E und Ferulasäure. Die beiden Formeln werden erst unmittelbar vor der Anwendung miteinander vermischt, damit sie frisch auf die Haut aufgetragen werden können. So entsteht ein effektives Gesichtsserum, welches empfindliche Haut beruhigt, Feuchtigkeit spendet und die natürliche Schutzbarriere der Haut aufrechterhält. Dieses Serum kannst Du Dir wie Deinen Verbündeten vorstellen, der Dich dabei unterstützt, strahlend schöne Haut zu bekommen.

Beauty-Tipp: Da Advanced Génifique Sensitive in perfekter Harmonie mit dem legendären Advanced Génifique Serum funktioniert, kannst Du beide Seren auch im Wechsel benutzen. Wann immer Deine Haut sehr empfindlich ist, baust Du Advanced Génifique Sensitive 30 Tage lang in Deine abendliche Beauty-Routine ein.

Anti-Aging-Seren für einen jugendlichen Glow

Möchtest Du Deine Haut nicht nur mit einer Extraportion Feuchtigkeit verwöhnen, sondern auch erste Linien und Fältchen glätten, kommt ein Anti-Aging-Serum zur Hilfe. Gesichtsseren mit hochkonzentrierten Wirkstoffen, wie Hyaluronsäure, Vitamin C oder Niacinamid, können Anzeichen der Hautalterung hinauszögern und ihnen effektiv entgegenwirken. Das innovative Rénergie H.C.F. Triple Serum vereint alle drei Wirkstoffe in einem Produkt und lässt Dein Hautbild bereits nach der ersten Anwendung sichtbar geglättet und strahlender erscheinen. Während die Hyaluronsäure Deine Haut aufpolstert, verbessern Vitamin C und Niacinamide Deinen Hautton und beugen Pigmentflecken vor.

Wie wende ich das Serum fürs Gesicht richtig an?

Die Grundregel lautet: Immer vor der Creme auftragen. Denn fettende, dicke Cremeschichten können das Serum mit seiner leichten Textur daran hindern, in die Haut einzudringen. Wie häufig Du das Serum verwendest, hängt von Deinen individuellen Hautbedürfnissen ab:

  • Als Teil der täglichen Beauty-Routine

    Die meisten Seren eignen sich wunderbar für die tägliche Anwendung. Insbesondere dann, wenn Deine Haut sehr pflegebedürftig ist, solltest Du Dein Serum täglich am Morgen und/oder am Abend in Deine Beauty-Routine integrieren.

  • Als Intensivkur

    Besonders trockene, empfindliche oder geschädigte Haut kann von einer ein- bis zweiwöchigen Intensivkur profitieren. Dafür trägst Du Dein Serum jeweils morgens und abends auf. Nach der Kur kannst Du dann wieder auf die einmal tägliche Anwendung umsteigen.

  • Als Kurzzeit-Helfer oder Booster

    Am Abend steht ein wichtiges Event an und Du wünschst Dir einen tollen Glow? Hochkonzentrierte Seren eignen sich gut, um Deiner Haut schnell einen Pflege-Kick zu geben. Ist Deine Haut sonst pflegeleicht, kannst Du das Serum auch alle paar Tage als „Booster” verwenden.

Serum in Deiner Beauty-Routine – so funktionierts!

Anders als Cremes und Co. sind Seren extrem ergiebig und bereits ein paar Tröpfchen bewirken einen großen Unterschied. So baust Du das Serum in Deine tägliche Pflegeroutine ein:

  1. Reinigung: Reinige Dein Gesicht gründlich und trage je nach Bedarf anschließend einen passenden Toner auf.
  2. Serum: Trage das Serum direkt mit der Pipette auf Gesicht, Hals und Dekolleté und massiere es in kreisenden Bewegungen in Deine Haut ein.
  3. Feuchtigkeitspflege: Anschließend trägst Du wie gewohnt Deine Tages- oder Nachtpflege auf.
  4. UV-Schutz: Denke an Deinen täglichen UV-Schutz täglichen UV-Schutz. Achtung – Seren mit Inhaltsstoffen, wie Retinol, machen Deine Haut lichtempfindlich.

Weitere Beauty-Tipps für strahlend schöne Haut

Strahlende Haut hängt nicht nur von der richtigen Pflege ab – auch Dein Lebensstil trägt maßgeblich zum Erscheinungsbild Deiner Haut bei. Mindestens sieben Stunden Schlaf, ausreichend Flüssigkeit, das Meiden von unnötigem Stress und eine ausgewogene Ernährung gelten als Grundlage für schöne Haut. Der Genuss von Nikotin und Alkohol sowie lange Sonnenbäder ohne ausreichenden UV-Schutz bedeuten dagegen Stress für Deine Haut und sind nicht förderlich für ein jugendliches Hautbild. Auch extreme Witterungsbedingungen und Einflüsse aus der Umwelt können sich negativ auf Deine Haut auswirken, weshalb Du unbedingt auf antioxidative Pflegeprodukte setzen solltest. Zusätzlich solltest Du Deine Beauty-Routine ab und zu mit den folgenden Tipps aufpeppen:

  • Tipp 1: Gesichtsmassagen
    Gönne Dir regelmäßig eine Gesichtsmassage, um Deine jugendliche Strahlkraft zu aktivieren. Das kurbelt die Durchblutung an und fördert den Lymphfluss. Gesichtsmassagen kannst Du wunderbar mit Deinem Serum verbinden: Trage dafür Dein Serum auf und massiere es anschließend gründlich ein. So förderst Du nicht nur das Strahlen Deiner Haut, sondern arbeitest die Wirkstoffe auch optimal in die Haut ein. Tipp: Besonders gut funktioniert das mit einem speziellen Beauty-Roller, wie einem Rosenquarz- oder Jade-Roller oder einem Gua Sha-Stein.

  • Tipp 2: Tuchmasken für schöne Haut
    Du hast keine Zeit für einen Besuch im Spa? Die Lösung: Tuchmasken. Ähnlich wie ein Serum, versorgen Tuchmasken die Haut mit hochkonzentrierten Wirkstoffen und viel Feuchtigkeit. Dafür reinigst Du Dein Gesicht und legst die Maske anschließend auf. Nach nur wenigen Minuten wirst Du feststellen, dass Deine Haut strahlender und schöner aussieht.

  • Tipp 3: Peelings für ebenmäßige strahlende Haut
    Auch abgestorbene Hautschüppchen und Co. lassen Deinen Teint schnell fahl erscheinen. Daher solltest Du einmal wöchentlich ein mildes Peeling in Deine Pflegeroutine integrieren, um Unreinheiten entgegenzuwirken und die Poren zu öffnen. Deine Haut wirkt nach der Anwendung frischer und Dein strahlender Teint kommt optimal zur Geltung. Mit einem Peeling bereitest Du Deine Haut außerdem wunderbar auf weitere Pflegeprodukte, wie beispielsweise Dein Gesichtsserum, vor.

DIE ROUTINE SHOPPEN

Bitte drehe Dein Gerät für die bestmögliche Nutzererfahrung.